Tiroler Barocktage (Logo)

Aufgrund der aktuellen Situation sind alle Konzerte der diesjährigen Tiroler Barocktage ersatzlos abgesagt. Wir blicken mit viel Optimismus, positiver Energie und der nötigen Gelassenheit in die Zukunft und freuen uns auf die Saison 2021, wenn wir das Spannendste von 2020 mit dem Attraktivsten des für 2021 Geplanten für unsere große Begeisterungsgemeinschaft vernetzen werden.


Die Tiroler Barocktage – alljährlich unser erster musikalischer Schwerpunkt im Jahr!

Tiroler Barocktage 2020

P O L A R I T Ä T E N 

Während der Dualismus die Unvereinbarkeit von Gegensätzen ausdrückt, steht in der Polarität die wesenhafte Zusammengehörigkeit von Gegensätzlichkeit im Vordergrund. Vor diesem so zeitgeistig soziokulturellen Hintergrund darf das Programm der Tiroler Barocktage 2020 gedacht werden, wenn starke Kontraste von Zusammengehörendem gezeichnet werden: Große Komponistennamen treffen auf zu entdeckende Kleinmeister, apart Schlichtes auf hochexplosiv Dramatisches. Intime Kammermusikbesetzungen kontrastieren üppigste barocke Farbenpracht, junge Künstler kommunizieren mit renommierten Spezialisten. All das, um ein begeisterungsfähiges Publikum an vier sonntäglichen Konzertabenden in einer der schönsten Rokoko-Kirchen des Alpenraums vom Erlebniswert der barocken Sakralmusik zu überzeugen.

Konzert I: So, 19. April 2020, 19 Uhr,  „Missa dolorosa“
Zum 350. Geburtstag von Antonio Caldara
Sakralmusik von Antonio Caldara und seinen Zeitgenossen Antonio Vivaldi und Jan Dismas Zelenka

Capella Claudiana
Leitung: Marian Polin
Zum detaillierten Konzertprogramm kommen Sie hier.

Konzert II: So, 26. April 2020, 19 Uhr,  “David auf dem Ölberg“
Franz Sebastian Haindl: Oratorium aus dem Pfarrarchiv Schwaz und Stift Stams

Kammerchor der Universität Innsbruck
Barockorchester „Hotel Haindl“
Solisten: Lea Bodner (S), Pascal Ladner (A),
Andreas Dürlinger (T), Oliver Sailer (B)
Leitung: Georg Weiß
Zum detaillierten Konzertprogramm kommen Sie hier.

Konzert III: So, 03. Mai 2020, 19 Uhr,  „Kostbares Vermächtnis“
Requiem solemne und Missa solemnis
Werke von Johann Zach aus dem Stift Stams
Koproduktion mit dem Tiroler Landesmuseum Musikmuseum

Münchner Barocksolisten
Vokalensemble NovoCanto
Solisten: Miriam Feuersinger (S), Susanne Langner (A),
Daniel Johannsen (T), Sebastian Myrus (B)
Leitung: Dorothea Seel & Shunske Sato
Zum detaillierten Konzertprogramm kommen Sie hier.

Konzert IV: So, 17. Mai 2020, 19 Uhr,
„Die Schuldigkeit des Ersten Gebots“

W.A. Mozart: geistliches Singspiel, konzertante Aufführung in deutscher Sprache
Konzert zum 80. Todestag von Otto Neururer
Auftakt der Otto-Neururer-Festwochen

Orchester der Tiroler Barockinstrumentalisten
Solisten: Annina Wachter (S), Veronika Mair (S), Nicole Lubinger (S),
Martin Lechleitner (T), Thomas Köll (T)
Leitung: Wolfgang Kostner
Zum detaillierten Konzertprogramm kommen Sie hier.


Hier kommen Sie zum übersichtlichen Jahresprogramm 2020

Tickets erhalten Sie im in der Raiffeisenbank Götzens im Vorverkauf und an der Abendkasse, Reservierungen über unser Online-Formular.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Wie kaum ein anderes Event verbinden die Tiroler Barocktage qualitativ hochwertige Musik mit jungen und etablierten KünstlerInnen in einer traumhaften Barockkirche am Plateau oberhalb von Innsbruck. Ein Festival, das nicht nur durch sein Ambiente, sondern auch mit hochkarätiger Besetzung punktet und eine Plattform für heimische KünstlerInnen darstellt.

Für die Umsetzung unserer Ideen und auch für die Gewinnung von exzellenten KünstlerInnen benötigen wir Partner an unserer Seite. Denn nur mit der Unterstützung unserer Förderer und Sponsoren ist es möglich, die Tiroler Barocktage in dieser Form zu veranstalten.

Unterstützen auch Sie die einzigartigen Tiroler Barocktage und investieren Sie in ein exklusives und lebendiges Festival.

Die Tiroler Barocktage danken ihren Sponsoren!

Innsbruck
Raiffeisenbank Westliches MIttelgebirge
Cultura Sacra
Gemeinde Götzens

Die Tiroler Barocktage danken ihren Partnern!
Alte Musik Innsbruck